Spitex Flawil knackt die Millionengrenze

FLADE BLATT / Ausgabe 11 / 18. März 2016

 

 

An der 35. Mitgliederversammlung der Spitex Flawil gab’s viele gute Nachrichten: So ergab eine Kunden-befragung, dass die Gesamtzufriedenheit der Klienten im Vergleich zu anderen Spitex-Organisationen über der Benchmark liegt. Die Mitgliederzahl konnte im Vergleich zum Vorjahr (1105) auf 1174 gesteigert werden. Und schliesslich konnte zum ersten Mal die Millionen-Umsatzgrenze geknackt werden. Budgetiert war ein Umsatz von 992 000 Franken. Tatsächlich resultiert aber ein solcher von 1 190 981 Franken. Das Budget 2016 rechnet mit einem Umsatz von 1 151 500 Franken.

 

«Die Arbeit der Spitex Flawil ist gefragt», stellt die Präsidentin Dominique Bätscher in ihrem Jahresbericht rückblickend fest. Sie untermauert diese Aussage mit Zahlen: Die Mitarbeiterinnen betreuten und pflegten im vergangenen Jahr über 279 Personen in mehr als 18 296 Stunden. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von knapp zehn Prozent. Dies habe ein grosses Engagement und einen unermüdlichen Einsatz der Mitarbeitenden gefordert. Dafür bedankt sich die Präsidentin. Geleitet wird die Spitex Flawil von Annamarie Mittelholzer. Sie gab an der Mitgliederversammlung einen Einblick in den Spitex-Alltag und wies darauf hin, dass immer mehr Wünsche nach kurzfristigen Einsätzen geäussert würden, was die Planung der Einsätze erschwere. Dominique Bätscher und Annamarie Mittelholzer blicken aber zuversichtlich in die Zukunft: «Die Spitex ist personell und fachlich gut gerüstet für ein erfolgreiches Jahr 2016.»

 

An der von gut 90 Personen besuchten Mitgliederversammlung wurden Jahresbericht, Rechnung 2015 und Budget 2016 diskussionslos genehmigt. Willi Hässig wurde als neuer Revisor gewählt. Er ersetzt die zurückgetretene Käthi Hörler. Weitere Informationen zur Spitex unter www.spitex-flawil.ch.

 

Marianne Bargagna

 

 

 

CMS: Rent-a-Site.ch